Seglerinnen vom Rottachsee auch am Bodensee erfolgreich 22.07.2009

Den dritten Regattasieg in Folge holte sich die 10jährige Laura Weegen von der Segl-und Surfgemeinschaft Rottachsee nach der Optiliga am Forggensee und Rottachsee an diesem Wochenende bei der Manfred Wasmund Regatta des Lindauer Segler Clubs. Die Teilnehmer reisten unter anderem aus der Oberpfalz, Stuttgart, Heilbronn bzw. Österreich an.
In vier Wettfahrten der Optimisten B gelangen Laura die Plätze 1-1-2-6, wobei Platz 6 das Streichergebnis wurde.
Während die Aida-Generalprobe in Bregenz wg. schlechtem Wetter und Starkregen abgesagt werden musste, wurden die Kinder dennoch aufs Wasser geschickt. Vor der Lindauer Insel forderte der Bodensee bei Windstärken von 6 Beaufort den Kindern zwischen 8 und 15 Jahren alles ab, so dass bei der zweiten Wettfahrt von 41 Telnehmern nach vielen Kenterungen nur 24 Segler ins Ziel kamen.

Die 12 jährige Annabel Weegen erreichte nach dem Umstieg von der Optimisten B in die höhere Optimisten A Gruppe in diesem Jahr zum ersten Mal einen Top Ten Platz. Mit den Plätzen 6-10 (Streicher)-2-6 gelang ihr der Sprung auf Platz 5. Die Traingsarbeit mit renomierten Trainern sowie die Teilnahme an Großveranstaltungen in Portoroz-Slovenien und Kiel-Schilksee mit je über 300 Teilehmern und vielen Regatten auf den Bay. Seen scheinen sich jetzt auszuzahlen.

Mit zu dem Rottachsee Trio gehört Sonja Vorderwühlbecke vom Segelclub Petersthal, die den 23. Platz bei den A Seglern erreichte. Der Club am Rottachsee richtet im August zum ersten Mal die einzigste B-Regatta für Nachwuchssegler im südlichen Allgäu aus.

Nahezu reibungslos läuft es zur Zeit auch bei den großen Vorbildern, denn zwei bay. Segler wurden vor kurzem vor Piran-Slowenien Europameister der Optimisten, Paulina Rothlauf bei den Mädchen und Maximilian Hibler bei den Jungs.